Das Bienenprojekt

Bevor wir unser Blockhaus stel­len konn­ten, muss­te das Gelände für die Bodenplatte vor­be­rei­tet wer­den. Nachdem das Bauloch aus­ge­ho­ben war, konn­ten wir mit dem Betonieren begin­nen.

Förderkreis Bienenprojekt - 1 von 14
Die Bodenplatte

Wir muss­ten sehr viel Kies und Schotter in die Baugruppe fah­ren. Das war gar nicht so ein­fach.

Die Bodenplatte
Die Bodenplatte

Mit einer Rüttelmaschine wur­de der ein­ge­tra­ge­ne Schotter und Kies ver­dich­tet.

Die Bodenplatte
Die Bodenplatte

Endlich! Unser Blockhaus kommt.

Der Aufbau der Blockhütte
Der Aufbau der Blockhütte

Zusammen mit einem Schreiner haben wir unser Blockhaus auf­ge­baut. Dabei muss­te genau gear­bei­tet wer­den.

Der Aufbau der Blockhütte
Der Aufbau der Blockhütte

Zuerst wur­den die Wände gestellt, …

Der Aufbau der Blockhütte
Der Aufbau der Blockhütte

… dann konn­te das Dach mon­tiert wer­den.

Der Aufbau der Blockhütte
Der Aufbau der Blockhütte

Damit unser Bienenhaus auch lan­ge hält, wur­de alles zwei­mal gestri­chen.

Der Aufbau der Blockhütte
Der Aufbau der Blockhütte

GESCHAFFT!!!!!

Die Blockhütte steht
Die Blockhütte steht

Auch in die­sem Schuljahr fand wie­der jeden Mittwoch die Bienen-AG statt. Wie immer hat­ten wir im Frühjahr und Sommer viel zu tun: jede Woche muss­ten wir an den Bienen arbei­ten. Die Schwarmkontrolle war durch­zu­füh­ren, Waben muss­ten getauscht und Behandlungen gegen die Varroamilbe muss­ten durch­ge­führt wer­den. Durch das nas­se Frühjahr gab es die­ses Jahr lei­der nicht viel Honig. Jedes Bienenjahr ist halt anders. Zu der Arbeit an den Bienen waren noch vie­le Dinge an unse­rem neu­en Bienenhaus zu erle­di­gen. Dabei durf­ten wir unse­ren Bienengarten nicht ver­ges­sen. Auch der woll­te gepflegt wer­den. Der Sommer war um, die Arbeit wur­de aber nicht weni­ger.

Das Bienenvolk
Das Bienenvolk
Die Imker
Die Imker

Nachschauen, ob es den Bienen gut geht.

Die Imker
Die Imker

Wir schleu­dern unse­ren eige­nen Honig.

Der Honig
Der Honig

Zuerst müs­sen die Honigwaben von einer Wachsschicht befreit wer­den. Das nennt man ent­de­ckeln.

Entdeckeln
Entdeckeln

Die Spannung steigt.

Der Honig
Der Honig

Endlich. Der Honig fließt.

Der Honig
Der Honig

Im Winter fal­len dann die Reinigungs- und Instandhaltungsarbeiten an: die Zargen müs­sen geschlif­fen und aus­ge­brannt wer­den, der Wachs muss geschmol­zen wer­den und im Dez/Jan müs­sen die Bienen noch­mal gegen die Varroamilbe behan­delt wer­den. Hier wer­den gebrauch­te Bienenkästen gerei­nigt und wie­der für das Frühjahr vor­be­rei­tet.

Reinigung der Bienenkästen
Reinigung der Bienenkästen

Gebrauchte Rähmchen wer­den abge­flammt, damit kei­ne Krankheiten in die Bienenvölker kom­men kön­nen.

Abflammen der Rahmen
Abflammen der Rahmen

Wachsreste müs­sen abge­kratzt wer­den.

Abkratzen der Wachsreste
Abkratzen der Wachsreste

Und wenn irgend­wann mal Zeit ist, wür­den wir gern mal das Kerzenziehen mit unse­rem eige­nen Wachs aus­pro­bie­ren. Es gibt also immer viel zu tun und wird gewiss nicht lang­wei­lig.